Kulturförderung

Der Kanton Thurgau fördert das künstlerische Schaffen in den verschiedenen Ausdrucksformen, die Verbreitung künstlerischer Produktionen sowie die Unterstützung der notwendigen Infrastruktur für die vielfältigen kulturellen Aktivitäten.

Die Kulturförderung im Kanton Thurgau kennt folgende Förderinstrumente und Massnahmen:
Projektbeiträge an kulturelle oder wissenschaftliche Projekte, Beiträge an die Verbreitung und Vermittlung von Kultur, der Erwerb künstlerischer Werke, die Vergabe von persönliche Förderbeiträgen, die Erteilung von Aufträgen zur künstlerischen Ausgestaltung öffentlicher Bauten oder Anlagen (Kunst und Bau) und die Auszeichnung besonderer kultureller Leistungen mit dem Thurgauer Kulturpreis.

Qualität und Vielfalt sind wichtige und nach wie vor gültige Leitwörter in der Kulturförderung des Kantons Thurgau. Damit die zur Verfügung stehenden Mittel gezielt für die Kulturförderung eingesetzt werden, gelten bestimmte Schwerpunkte, Richtlinien und Kriterien, die im Kulturkonzept aufgeführt werden.


Gesetzliche Grundlagen

Kantonsverfassung RB 101

Gesetz über die Kulturförderung und Kulturpflege

Verordnung zum Gesetz über die Kulturförderung und Kulturpflege

Lotteriegesetz

Verordnung über die Verwendung der Mittel aus dem Lotteriefonds


Steuerbefreiung kultureller Organisationen

Das Kulturamt hat in einem Merkblatt die wichtigsten Informationen zur Steuerbefreiung von kulturellen Organisationen zusammengestellt. Die Steuerbefreiung bildet die Voraussetzung dafür, dass Gönnerinnen und Gönner solcher Organisationen ihre Unterstützungsbeiträge privat von der Steuer absetzen können.