Kulturvermittlung

Angebote für Kulturschaffende, Kulturvermittler/-innen und Institutionen

Der Kanton Thurgau setzt einen Schwerpunkt im Bereich Kulturvermittlung. Mit dem Programm „Kultur und Schule Thurgau“ unterstützt er seit 2013 die Zusammenarbeit von kulturellen Institutionen und den Schulen im Thurgau. 

Weitere Informationen zu den Angeboten für Schulen und Schulklassen.

Ab 2016 fördert er zusätzlich innovative Angebote der Kulturvermittlung und unterstützt kulturelle Institutionen im Kanton bei der Erarbeitung eines Profils im Bereich der Vermittlung (Mentoring).


KOMET – Wettbewerb für Kulturvermittlungsangebote

Der Wettbewerb KOMET richtet sich an Kulturschaffende, Kulturvermittler/-innen und Kulturinstitutionen, die Vermittlungsprojekte für oder in Kooperation mit Thurgauer Schulklassen entwickeln und umsetzen.

KOMET ermöglicht innovativen Projekten eine einmalige Anschubfinanzierung. Neue Ideen können erprobt und in Zukunft auf http://www.kklick.ch/ für Schulklassen im Thurgau angeboten werden. Unterstützt werden einfallsreiche, überraschende, kreative, und partizipative Vermittlungsangebote in allen Kunstsparten, die dazu beitragen, die Schule als Kulturort wahrzunehmen und zu stärken.

Professionelle Kulturschaffende, Kulturvermittler/-innen und Kulturinstitutionen konnten ihre Projektidee bis zum 31. Oktober 2016 einreichen. Eine Jury unter Vorsitz des Kulturamts Thurgau wählt überzeugende Eingaben aus, die mit einem Umsetzungsbeitrag bis Fr. 20'000.– unterstützt werden.



Mentoring zur Erarbeitung eines Kulturvermittlungsprofils 

Kulturelle Institutionen im Kanton Thurgau können eine qualifizierte Fachperson als Mentorin oder Mentor für die Ausarbeitung eines Profils im Bereich der Vermittlung beiziehen. Voraussetzung ist, dass die Mentorin/der Mentor über entsprechende Erfahrung, Praxis und Ausbildung verfügt. Das Kulturamt unterstützt bei Bedarf interessierte Institutionen bei der Suche nach einer passenden Fachperson und begleitet die Umsetzung.

Für die Entwicklung eines Profils im Bereich der Kulturvermittlung in Zusammenarbeit mit einem Mentor oder einer Mentorin gelten folgende Bedingungen:

  • Zugelassen sind sämtliche Kulturinstitutionen und Vereine mit Sitz im Kanton Thurgau, deren Vermittlungsangebot nicht über eine Leistungsvereinbarung mit dem Kanton abgedeckt ist.
  • Das Mentoring erfolgt durch eine qualifizierte Fachperson aus dem Bereich der Kulturvermittlung.
  • Das resultierende Vermittlungsangebot muss im Anschluss durch die kulturelle Institution/Verein selbständig durchgeführt werden können.
  • Die Erarbeitung des Profils wird auf Basis eines Konzepts und eines Budgets durch das Kulturamt finanziert, eine angemessene Beteiligung durch die Institution/den Verein wird erwartet.
  • Die Erarbeitung des Profils wird mit max. Fr. 5'000.– unterstützt.
  • Die Unterstützung in Form eines Mentorings ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Kulturamt möglich.  

Projektbeiträge Kulturvermittlung

Gefördert werden Institutionen im Thurgau mit Projektbeiträgen für spezielle Vermittlungsinitiativen, welche die kulturelle Diversität unserer Gesellschaft miteinbeziehen. Unterstützt werden Vermittlungsprojekte, die sich durch einen innovativen Vermittlungsansatz auszeichnen, die ein neues Publikum ansprechen oder zur aktiven Teilhabe ermutigen.

Gesuche können laufend beim Kulturamt Thurgau eingereicht werden.


Für weitere Fragen zur Kulturvermittlung wenden Sie sich bitte an Monika Schmon, wissenschaftliche Mitarbeiterin Kulturamt Thurgau: +41 (0)58 345 73 71, monika.schmon@tg.ch